Der MARSROCKER

Der Grazer, der 2030 zum Mars fliegen will.

Günter Golob vor der Saturn 5 der NASA.
Foto: Harald Weidacher

RAKETENROCKER - Günter Golob vor der Saturn 5 der NASA. „Die Vorbereitungen auf den Mars-Flug haben mich auch nach Cape Canaveral geführt.“

Er ist ein Schräger Vogel: Selten trifft man jemanden, der hofft, nicht mehr allzu lang auf Erden zu wandeln. Auf den Grazer Günter Golob trifft das allerdings zu.

Und es sieht so aus, als würde sich seine Hoffnung erfüllen: Er gilt als einer der aussichtsreichsten Kandidaten für den ersten bemannten Flug zum Mars.   
Denn das Projekt „Mars One“, das im Jahr 2030 die ersten Menschen zum Roten Planeten schicken will, geht in die nächste Runde. Nachdem das Unternehmen heuer im Februar an der Börse frisches Kapital aufgenommen hat, startet noch 2017 das Training der Kandidaten. Und Günter ist an Bord. Seine Vorbereitung: „Momentan mache ich vor allem Höhentraining und halte mich so körperlich fit.“    
grazIN hält Sie am Laufenden ...