DER  EIGENE  NAVIGATOR

Foto: Bernd Niederwieser
HERZ & INNERE STIMME „Ich höre auf mein Herz und auf meine innere Stimme. Sie ist meine persönliche Navigation.“ Beate Hollersbacher über die Einzigartigkeit und das Leben. So einmalig es ist.

Jeder Mensch auf dieser Erde ist einzigartig und es gibt ihn kein zweites Mal. So wie Beate Hollersbacher, die meint, dass Selbstliebe der Grundstein lebenswerter Einzigartigkeit ist. grazIN hat für sein Schwerpunktthema mit ihr gesprochen.

Dass sie sich über das Thema „Einzigartigkeit“ äußern dürfe, finde sie schon spannend, schmunzelt Beate Hollersbacher. Aber sie zögert nicht, sondern plaudert fröhlich los. „Für mich persönlich ist ja jeder Mensch einzigartig und es gibt ja keinen Menschen zweimal. Diesen Gedanken alleine finde ich schon irrsinnig faszinierend“, leitet sie das Gespräch gleich ein.

 

Was ist der Sinn des Lebens? Gibt es eine Bestimmung oder so etwas wie einen Plan? Hollersbacher will sich nicht mit Oberflächlichem aufhalten. Das geht tiefer. „Als mein Vater 2009 innerhalb von elf Monaten an Krebs gestorben ist, habe ich mir selbst diese Fragen immer und immer wieder gestellt. Es waren Monate voller Traurigkeit, Verzweiflung, Wut und Angst. Dann wieder Hoffnung, Glaube. Und viele, viele Tränen“, lässt sie in ihr ganz persönliches Schicksal blicken.

 

Aber gerade diese schwerste Zeit in ihrem Leben macht ihr den tieferen Sinn des Lebens bewusst: „Mir wurde zum ersten Mal klar, dass das Leben kurz ist. Es begann ein einzigartiger, langer, aber doch immens wichtiger Weg zu mir selbst. Ich finde es unglaublich wichtig, sich in der eigenen Verletzlichkeit zu erkennen und zu lieben.“ Selbstliebe als Grundstein und als Fundament einer lebenswerten Einzigartigkeit. Hollers­bacher steht zu ihren Schwächen, sieht sie als Balsam für die Seele, ohne sich dabei selbst zu verurteilen.

Sie sieht die „Lebenskrise“, ausgelöst durch den Tod des geliebten Vaters, rückblickend als Chance für die ganz persönliche Entwicklung. Dankbar zu sein und an Herausforderungen zu wachsen, diese bestmöglich zu meistern, ist ein Lebenscredo geworden. „Aus alten Glaubensmustern und Verstrickungen auszusteigen, neu zu beginnen, bedeutet für mich Freiheit.“ Emotionen und Gefühle werden nicht mehr weggekehrt, sondern in ihrem ganzen Umfang zugelassen, ohne sich dabei von äußeren Einflüssen ablenken zu lassen.

 

Gedanken haben eine einzigartige Macht. „Was du heute denkst, wirst du morgen sein. Wenn einem das bewusst wird, sehen wir viele Situationen klarer. Ich höre auf mein Herz, auf meine innere Stimme. Sie ist meine persönliche Navigation“, sagt sie bestimmt. Und: „Nächstenliebe ist für mich Bereicherung, denn ohne Liebe ist alles gar nichts.“ Denn man nimmt im Leben nichts mit, außer die Erinnerung. Wie wir gelebt haben, den Umgang mit anderen Menschen.

 

Beate Hollersbacher glaubt nicht an Zufälle, aber daran, dass unser Leben ein kostbares Geschenk mit vielen Erfahrungen und wunderbaren Ereignissen ist. „Das Wesentliche ist für unsere Augen immer unsichtbar“, ist eines ihrer Lieblingszitate. Für ihr Leben, so wie es ist, ist sie dankbar. Sie versucht es, weiterhin bestmöglich und einzigartig mit inspirierenden Menschen zu leben. Denn es ist einzigartig.