Wo das Glückzu Hause ist …

Die Weltmeisterschaft des Glücks: Platz eins für Dänemark und ein beachtlicher zwölfter Platz für unser Heimatland.

VON MANFRED WEGSCHEIDER

157 Länder wurden von Wissenschaftern unter die Lupe genommen: Wie schaut’s aus mit dem persönlich empfundenen Glück? Gibt es genug oder zu wenig Arbeitsplätze, gibt es ein Bildungssystem, das allen Chancen gibt? Fühlen sich die Menschen sicher? Gibt es ein soziales Netz? Funktioniert die Regierung? Aus den Daten schufen die Forscher eine Landkarte des Glücks. Das Ergebnis: Am glücklichsten lebt es sich mit Abstand in Europa. Und auch wenn man es beim Blick in die Tageszeitungen und Nachrichten nicht vermutet: Die Welt wird seit einigen Jahren immer glücklicher.

Die glücklichsten Länder

der Welt ...
1. Dänemark
2. Schweiz
3. Island
4. Norwegen
5. Finnland
6. Kanada
7. Niederlande
8. Neuseeland
9. Australien
10. Schweden
11. Israel
12. Österreich
13. USA
14. Costa Rica
15. Puerto Rico

… und die unglücklichsten:
148. Madagaskar
149. Tansania
150. Liberia
151. Guinea
152. Ruanda
153. Benin
154. Afghanistan
155. Togo
156. Syrien
157. Burundi

Dänemark
Das Land der Radfahrer ist das glücklichste der Welt. Was die Dänen glücklich macht? Das hohe Maß an Sicherheit, ein funktionierendes soziales Netz und vor allem: „Hygge“, was übersetzt so viel wie die österreichische „Gmiatlichkeit“ meint, also eine ganz spezielle positive und gesellige Lebenseinstellung. Im Bild: Kopenhagen.

 

Schweiz
Kein Käse: Die Schweiz ist Dänemark dicht auf den Fersen. Trotz hoher Lebenserhaltungskosten schätzen die Schweizer sich glücklich, Schweizer zu sein. Wunderschöne Landschaften, lebenswerte Städte und ein hohes Maß an Zufriedenheit sind dafür unter anderem ausschlaggebend. Das bringt der Schweiz den 2. Platz in der Hitparade des Glücks. Im Bild: Zürich mit dem Zürichsee.

 

Kanada
Das erste nichteuropäische Land in der Rangliste des Glücks. Dass viele US-Amerikaner nach der Wahl Donald Trumps zum Präsidenten nun überlegen, nach Kanada auszuwandern, erklärt sich nicht nur aus der Schönheit und dem hohen Maß an sozialer Sicherheit des Landes, sondern vor allem auch an der Liberalität, die Kanada auszeichnet.

 

Österreich
Klingt komisch, ist aber so: Obwohl wir so gerne sudern, gelten wir doch als eines der glücklichsten Länder auf dem Planeten. Platz zwölf im Ranking und damit immerhin vier Plätze vor unseren „Lieblingsnachbarn“, den Deutschen (Platz 16).

 

Burundi
Schlimmer geht’s nimmer. Noch hinter dem Bürgerkriegsland Syrien nimmt Burundi die Position des unglücklichsten Landes der Welt ein.
Dabei ist es ein schönes Land, das eine herrliche Landschaft zu bieten hat. Doch: 42 % der Bevölkerung leiden an chronischer Mangelernährung, fast zwei Drittel leben in bitterster Armut. Es gibt keine funktionierende Demokratie, die Wirtschaft des Landes liegt am Boden.