Monkie mia: Dank des patentierten modularen  Klick-Systems lässt sich der Schuh schnell verändern. Fotos: LippZahnschirm
Monkie mia: Dank des patentierten modularen Klick-Systems lässt sich der Schuh schnell verändern. Fotos: LippZahnschirm

Monkie mia … neuer Schuh, neues Glück direkt aus Graz !

Die beiden Architekten Michaela Worschitz und Jürgen Holl haben unter der Marke „monkie mia“ einen High Heel kreiert, der flexibel und stylisch, aber auch bequem wie ein Sneaker ist.

VON GERFRIED GOMBOCZ

„Viele Frauen kennen das: Eine aufregende Party steht bevor, doch mit den hohen Schuhen die ganze Nacht durchzutanzen ist fast unmöglich. Also wird noch schnell ein Paar bequeme Sneakers eingepackt. Zwar büßt das einst schicke Outfit etwas von seiner Eleganz ein, doch es gibt nun keine schmerzenden Füße oder Blasen mehr“, erklärt Michaela Worschitz. Diesen Kompromiss wollten die Gründer von „monkie mia“ nicht eingehen und entwickelten daher ihren variablen Designerschuh, quasi einen „High Heel-Sneaker“.

 

Hochwertiges Material und einzigartige Federung
Das Obermaterial des Schuhes besteht aus flexiblen Textilien in einem besonderen parametrischen Design, inspiriert durch Elemente aus der Architektur. Ergänzt durch den einzigartigen gedämpften Keilabsatz mit federnder Wirkung erhält der High Heel seinen hohen Tragekomfort. Dank des patentierten modularen Klick-Systems lässt sich das Schuhpaar schnell an die individuellen Bedürfnisse und Wünsche jeder Frau anpassen und personalisieren. Ober- und Unterteil können in wenigen Sekunden neu zusammengesetzt werden, wodurch aufregende Schuh-Varianten und Farbkombinationen entstehen.

 

Powerful, unique, flexible – 
a shoe like you.
Die Schuhe vereinen ein von der Natur inspiriertes und verspieltes Konzept und können von jeder Frau in jeder Situation getragen werden. „Ganz nach dem Motto: The shoe to walk, to work and to go out with. Für die Schuhe werden qualitativ hochwertige Textilien verwendet, die in Kooperation mit italienischen Partnerunternehmen hergestellt werden. Die Wertschöpfung bei unseren Produkten ist uns enorm wichtig. Daher produzieren wir ausschließlich in Europa“, so die beiden Gründer.


Crowdfunding und Produktlaunch
Der Vorverkauf des „monkie ­mia“-
High Heel-Sneakers ist für September geplant. Finanziert wird die erste Kollektion über die populäre Crowdfunding-Plattform „Kickstarter“. Im Rahmen der Kampagne können Interessenten die Schuhe zu Spezialpreisen erwerben und damit das Start-up unterstützen. Mit der Kampagne will man ersten Umsatz generieren, um die weitere Produktion zu sichern.
Weitere Infos zum Schuh und der Kampagne: www.monkiemia.com

Michaela Worschitz und Jürgen Holl, Gründer von monkie mia. Fotos: LippZahnschirm
Michaela Worschitz und Jürgen Holl, Gründer von monkie mia. Fotos: LippZahnschirm
monkie mia – Ein High Heel so bequem wie ein Sneaker. Fotos: LippZahnschirm
monkie mia – Ein High Heel so bequem wie ein Sneaker. Fotos: LippZahnschirm