Ein Sommer wie damals

In den 6 adcura-Seniorenwohnhäusern steht persönliche Betreuung an erster Stelle. Die Zimmer werden individuell gestaltet, ein breitgefächertes Therapie- und Freizeit­programm sorgt für die Erhaltung von Gesundheit, Stabilität und Lebensfreude. adcura-Geschäftsführerin Gerlinde Sollhart gibt im Interview einen kurzen Einblick über den abwechslungsreichen Alltag der Bewohner.

Adcura

Interview mit GERLINDE SOLLHART

Gerlinde Sollhart

„Freude und Spaß aktivieren die Selbstständigkeit.“

Wie startet ein Tag in einem Seniorenwohnheim bzw. wie kann man sich einen Vormittag gestalten?
Wir starten mit einem ausgewogenen Frühstück. Unsere Köche sind vor Ort und bereiten mit regionalen Produkten unsere Speisen zu. Danach gibt es die Möglichkeit, Therapie- und Freizeitprogramme wahrzunehmen oder das zu tun, was man selber gerne möchte. Die Möglichkeiten reichen hier von Fitness über kreatives Gestalten über Ausflüge bis hin zu Zeitungsrunden. In einigen unserer Häuser haben wir „Wunschtage mit Bezugsbetreuung“ – hier werden individuelle Bedürfnisse und Wünsche von unseren Bewohnern umgesetzt.

 

Jetzt auf die Sommerzeit gerichtet: Gibt es besondere Aktivitäten und Ausflüge?
Es gibt das ganze Jahr über Aktivitäten. Gerade jetzt steht für unsere Bewohner der jeweilige hauseigene Garten im Vordergrund. Körperliche, künstlerische, sprachliche sowie auch spielerische Aktivitäten finden bevorzugt im Freien statt. Ausflüge gehen in Buschenschänken oder Tiergärten und in jedem Haus steht ein eigenes Sommerfest vor der Tür. Freude und Spaß sowie soziale Kontakte steigern ebenso die Lebensqualität und aktivieren die Selbstständigkeit. Es wird musiziert, gesungen, getanzt, Spiele gespielt, gegrillt – alles, was zu einem Fest gehört.


Welche Möglichkeiten der Pflege bieten Sie an?
Wir bieten in allen 6 Häusern Lang- und Kurzzeitpflege sowie Urlaubs- oder Übergangspflege an.  In Judendorf-Straßengel speziell haben wir einige Betten für Rehabilitationspatienten als Übergangslösung. Ich möchte auch anmerken, dass wir Wert darauf legen, dass unsere Zimmer spezifisch bzw. auch mit unserer Hilfe persönlich gestaltet werden können, damit sich unsere Bewohner ganz wie zu Hause fühlen.


Adcura

Fotos: Philipp-Podesser